Warnung: Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte wechseln Sie zu einem moderneren Browser wie Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Winterurlaub in wärmeren Gefilden

Weihnachten in der Ferne

Immer mehr Deutsche nutzen den Winterurlaub, um vor der Kälte in wärmere Gebiete zu fliehen – für Weihnachtsmuffel zugleich Gelegenheit, dem Festtagsstress zu entgehen.

In Kürze
Gut erreichbar
Teneriffa und Fuerteventura locken im Winter mit mildem Wetter und Durchschnittstemperaturen um 20 Grad. Ähnliche Bedingungen herrschen auf Madeira.
Alternative Kurztrip
Es muss ja nicht gleich eine monatelange Tour durch den Südpazifik sein: Auch ein Kurztrip kann reichen, das Wintertief zu überwinden und die Zeit bis zum Frühjahr zu überstehen.
Mit Impfschutz vorsorgen
Auf keinen Fall sollten Sie Ihren Impfschutz vernachlässigen. In vielen tropischen Ländern sind schwere, oft lebensbedrohliche Infektionskrankheiten häufig.
Dem Festtagsstress entgehen
Wenn es draußen grau und schmuddelig wird, wächst bei vielen die Sehnsucht nach Sonne. So nutzen immer mehr Deutsche den Winterurlaub, um vor der Kälte in wärmere Gefilde zu fliehen – für Weihnachtsmuffel zugleich Gelegenheit, dem Festtagsstress zu entgehen. Es muss ja nicht gleich eine monatelange Tour durch den Südpazifik sein: Auch ein Kurztrip kann reichen, das Wintertief zu überwinden und die Zeit bis zum Frühjahr zu überstehen.
Je nach persönlichen Vorlieben

Wohin man sich aufmacht, hängt von Kälteempfindlichkeit, Abenteuerlust und persönlichen Vorlieben ab. Die sicherste Methode, dem Winter zu entkommen, ist eine Fernreise über den Äquator – wenn bei uns die Kälte kommt, herrscht auf der Südhalbkugel der Erde Sommer. Doch ein solcher Urlaub lohnt sich erst ab einer gewissen Dauer und erfordert je nach Reiseziel einige Vorausplanung.

Auch eine Kreuzfahrt ist ein guter Weg, Sonne und Wärme zu tanken und sich dabei zu entspannen. Wer es nicht ganz so aufwendig braucht, findet im Süden Europas und in den Mittelmeerländern zahlreiche lohnende Ziele. Eine Schönwettergarantie gibt es dann nicht unbedingt, doch ist es allemal wärmer als im Norden. Besonders für Schnellentschlossene empfiehlt sich eine Städtereise. Hier lässt sich die Flucht vor der Kälte gut mit einem Kulturprogramm und einem Shopping-Trip kombinieren.

Egal, wohin man reist – dem allgemeinen Weihnachtstrubel lässt sich nur bedingt entkommen: Weihnachtliches Brauchtum ist in Zeiten der Globalisierung in den entferntesten Winkeln der Erde angekommen, sofern diese auch nur halbwegs touristisch erschlossen sind. Was jedoch möglich ist, ist Festtagsstress und Feiertagsblues zu vermeiden, die einem zuhause die Zeit zwischen den Jahren vergällen können.

Unsere Reisetipps für den Winter

Gut erreichbar und wohl temperiert sind die kanarischen Inseln. Teneriffa und Fuerteventura locken im Winter mit mildem Wetter und Durchschnittstemperaturen um 20 Grad. Ähnliche Bedingungen herrschen auf Madeira. Zusätzlicher Vorteil: Da die Kanaren zu Spanien und Madeira zu Portugal gehören, verbringt man seinen Urlaub in der EU.

Wem diese Eilande nicht warm genug sind, der muss weiter in die Ferne schweifen. Klassische Winterreiseziele sind etwa die türkische Riviera oder die Ostküste Ägyptens. Malerische Strände, vielfältige Wassersportangebote und ein reiches kulturelles Erbe sind für deren Attraktivität verantwortlich. Jedoch sollten Urlauber die politische Lage und eventuelle Reisewarnungen im Blick haben.

Zu den beliebtesten Zielen in der kalten Jahreszeit gehören die Dominikanische Republik, die Malediven und südostasiatische Küstenstaaten wie Thailand und Bali. Exotisches Flair, hohe Temperaturen und viele Möglichkeiten zum Baden, Schnorcheln und Tauchen locken Jahr für Jahr zahlreiche Urlauber. Buchstäblich ans andere Ende der Welt begeben sich Reisende nach Australien und Neuseeland. Ob Surfen am Bondi Beach oder Erkundungen im australischen Outback und den Regenwäldern Neuseelands: Diese Ziele sind eher etwas für Aktivurlauber, und schon die Anreise ist nicht zu unterschätzen.

Gegen den Winterfrust

Weites Meer, ferne Länder, Landgänge in faszinierenden Hafenstädten: Eine Kreuzfahrt ist das perfekte Gegenmittel gegen Winterfrust in Schnee, Eis und überfüllten Innenstädten. Wie bei Reisen zu Festlands-Destinationen sind Auswahl und Angebot auch bei Kreuzfahrten groß und vielfältig. Sommerliche Temperaturen kann man um diese Zeit im westlichen Mittelmeer kaum erwarten; günstiger sieht es im östlichen Mittelmeer aus. Kreuzfahrer laufen hier gerne Häfen auf Malta, Kreta und Sizilien, in Ägypten, Tunesien oder Israel an.

Für wirklich gutes Wetter müssen sich Urlauber eher in Richtung Rotes Meer, Persischer Golf oder den südlichen Atlantik orientieren. Indischer Ozean, Karibik und südlicher Pazifik bieten sich ebenfalls an. Ein Problem bei Kreuzfahrten außerhalb Europas ist allerdings die Anreise: Gerade im Herbst und Winter sind Flüge zu den weit entfernten Abfahrtshäfen sehr teuer. Sie sollten deshalb eine solche Reise möglichst weit voraus und am besten als Pauschalangebot buchen.

Trips für Eisbären: Wer Kälte weniger scheut als Weihnachten, der kann auch ein Schiff in Richtung Norden nehmen: Die Polarlichter Islands und die Fjorde Norwegens versprechen im Winter unvergessliche Eindrücke.

Infektionskrankheiten vorbeugen

Exotische Reiseziele können Sie und Ihre Begleiter an ihre körperlichen Grenzen bringen. Hitze und hohe Luftfeuchtigkeit belasten den Kreislauf ebenso wie Trockenheit und starke Temperaturschwankungen in Wüstengebieten. Stimmen Sie vor einer Fernreise deshalb mit Ihrem Hausarzt oder einem Reisemediziner ab, ob sie fit für die Tropen sind – gerade, wenn Sie aus der winterlichen Kälte heraus aufbrechen.

Auf keinen Fall sollten Sie Ihren Impfschutz vernachlässigen. In vielen tropischen Ländern sind schwere, oft lebensbedrohliche Infektionskrankheiten häufig. Auch bei einer Kreuzfahrt ist eine entsprechende Vorbeugung wichtig, hat man doch bei den häufigen Landgängen oft mehr Berührungspunkte mit Krankheitserregern als Urlauber, die sich nur ein Ziel auswählen.

Wer etwa in Richtung Südostasien aufbricht, sollte auf jeden Fall gegen Hepatitis A und Typhus geimpft sein und an die Malariaprophylaxe und entsprechende Schutzmaßnahmen denken. Welche Impfungen konkret erforderlich sind, verraten die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes und die Impfempfehlungen des Robert-Koch-Instituts.

Bild: ffly/Fotolia