Warnung: Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte wechseln Sie zu einem moderneren Browser wie Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Tipps für Ausflüge und Langstrecken

Radtouren planen

Damit eine Radtour für alle Teilnehmer ein angenehmes Erlebnis wird, müssen Sie bei der Auswahl und Vorbereitung ein paar wichtige Punkte beachten.

In Kürze
Die passende Strecke
Ob Freizeitsportler, ambitionierter Rennradfahrer oder Trekking-Radler: Online-Portale bieten für jede Vorliebe passende Routen von der Kurzstrecke bis zu mehrtägigen Touren.
Tourenplaner
Online-Tourenprtale bieten Karten mit Höhenprofilen sowie Beschaffenheit und Schwierigkeit einer Strecke. Oft ist das Anlegen eigener Streckensammlungen möglich.
Nicht zu viel vornehmen!
Sowohl die Länge als auch die Schwierigkeit einer Tour sollte sich immer am schwächsten Teilnehmer orientieren. Bei Radtouren mit Kindern sollten Spaß und Abwechslung im Vordergrund stehen.
Mit guter Vorbereitung lassen sich Probleme bei einer Radtour weitgehend vermeiden.
Die passende Strecke finden
Mit guter Vorbereitung lassen sich Probleme bei einer Radtour weitgehend vermeiden.
Touren mit dem Rad wollen gut geplant sein. Zahlreiche Websites bieten für diesen Zweck ausführliche Streckeninformationen. Dort finden Sie von Kurzstrecken bis zu mehr­tä­gi­gen Etap­pen Tou­ren für Frei­zeit­sport­ler und am­bi­tio­nier­te Renn­rad­fah­rer und Trek­king­fans. Damit die Tour für alle Teil­neh­mer ein an­ge­neh­mes Er­leb­nis wird, müs­sen Sie bei der Aus­wahl und Vor­be­rei­tung ein paar wichtige Punkte beachten.
Für jeden etwas

Das Tourenportal des ADFC prunkt mit 390.000 Kilometern Gesamtstrecke für Deutschland und Anrainerstaaten. Die Routenbeschreibungen lassen kaum Wünsche offen und umfassen ausführliche Karten und Höhenprofile, Streckenbeschaffenheit, Schwierigkeitsgrade, Verkehrsbelastung, Eignung für Kinder, Sehenswürdigkeiten und Übernachtungsmöglichkeiten. GPS-Daten stehen in mehreren Formaten bereit. Wermutstropfen: Die meisten Strecken sind für registrierte Benutzer nur gegen Gebühr zugänglich. Kostenpunkt: ein bis fünf Euro pro Routenbeschreibung.

Veloland Schweiz verfügt über hunderte Routen- und Streckenbeschreibungen – ähnlich dem ADFC-Portal. Bei den ausgewählten Touren finden Sie zudem Reiseberichte und Tipps zur Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Mithilfe der interaktiven Schweizkarte können zahlende Nutzer eigene Routen zusammenstellen und Touren planen – sowohl online oder mit der App „SchweizMobil Plus“. Die Kosten betragen 35 CHF pro Jahr.

Nach dem Jedermann-Prinzip funktioniert bikemap.net, in dem Nutzer eigene Touren anlegen können. Radler auf Streckensuche haben aktuell die Wahl unter rund 4,5 Millionen Routen. Neben Druckdaten und GPS-Export helfen Ihnen persönliche Streckensammlung und Trainingstagebuch bei der Planung. Praktisch: Die Routenbeschreibungen lassen sich per QR-Code ins Smartphone einscannen.

Falls Sie einen kompletten Radurlaub planen, bietet sich das Portal Radurlaub als guter Ausgangspunkt für Ihre Suche an. Hier finden Sie ausgewählte Angebote diverser Radreiseveranstalter für Deutschland, Europa und weltweit.

Nicht zu viel vornehmen!
  • Richten Sie sich bei der Auswahl Ihrer Touren nach der schwächsten Person in Ihrer Gruppe. Werfen Sie also ein besonderes Augenmerk auf Streckenlänge, Höhenmeter und Schwierigkeitsgrade.
  • Was die Tourendauer betrifft, sollten Sie ebenfalls mit der Durchschnittgeschwindigkeit der langsamsten Person kalkulieren und Pausen einplanen. So laufen Sie nicht Gefahr, Ihre Gruppe körperlich zu überfordern.
  • Falls Sie mit Kindern radeln, sollten Spaß und Abwechslung im Vordergrund stehen. Binden Sie Ihren Nachwuchs in die Streckenauswahl ein und fragen Sie, was sie gerne sehen würden. So können Sie am besten sicherstellen, dass die Kleinen nicht auf halber Strecke zum Quengeln anfangen und der Familienausflug zum Höllentrip ausartet.
  • Spätestens bei halb- bis eintägigen Radtouren sollten Sie mehr als nur Luftpumpe und Wasserflasche mitnehmen – besonders mit Kindern. Gute Vorbereitung hilft, unangenehme Überraschungen zu vermeiden oder angemessen darauf reagieren.
Bild: Radtouren planen - Subbotina Anna/Fotolia