Warnung: Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte wechseln Sie zu einem moderneren Browser wie Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Allianz Zukunftsgestalter
Die Online-Community für aktive Kunden

Allianz Zukunftsgestalter

Dr. Olaf Tidelski, CCO der Allianz
Aktiv die Zukunft der Allianz gestalten
Dr. Olaf Tidelski, CCO der Allianz

Olaf Tidelski ist Chief Customer Officer (CCO) der Allianz Deutschland AG. Er kümmert sich darum, dass Produkte, Prozesse und Services konsequent auf den Bedarf und die Wünsche der Kunden ausgerichtet werden. „Eine der spannendsten Aufgaben, die es derzeit in der Allianz gibt.“

Der promovierte Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler Olaf Tidelski ist seit 2002 bei der Allianz, vor seiner Tätigkeit als CCO als Leiter Leistungs- und Gesundheitsmanagement bei der Allianz Privaten Krankenversicherung. Er ist verheiratet, Vater von zwei Kindern und kommt täglich mit dem Fahrrad ins Büro.

Interview mit Dr. Olaf Tidelski

Herr Dr. Tidelski, Sie sind Chief Customer Officer der Allianz Deutschland. Was ist Ihre Aufgabe?

Die Allianz will sich noch viel stärker an den Bedürfnissen und Wünschen der Kunden ausrichten. Ich bin dabei die Stimme unserer Kunden – mitten im Unternehmen. Gerade neue Produkt- und Services entwickeln wir so nicht mehr allein für unsere Kunden, sondern gleich mit ihnen gemeinsam.

Wie machen Sie das konkret?

Unser Alltag prägt unsere Erwartungen. Heute ist es für viele Menschen ganz normal, im Internet rund um die Uhr und mit wenigen Klicks zu bestellen, eine Reise zu buchen oder Informationen zu bekommen. Das gleiche möchte man dann auch von der Allianz. Das gilt für Serviceleistungen genauso wie für Produkte. Deshalb schaue ich mir genau an, welche Entwicklungen die Lebenswelten unserer Kunden prägen und bringe eben diese Perspektive in unsere Projekte ein. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir so früh als möglich das Feedback unserer Kunden zu unseren Angeboten einholen und Ideen gemeinsam entwickeln sollten.

Wie kann eine solche Einbindung der Kunden aussehen?

Das Prinzip ist ganz einfach: wir entwickeln etwas, lassen das von Kunden bewerten und machen dann auf Basis des offenen Kundenfeedbacks weiter. Das setzen wir bereits in ganz frühen Phasen des Innovationsprozesses ein. Haben wir eine neue Lösungsidee für ein konkretes Bedürfnis, fragen wir eine größere Anzahl von Kunden, wie sie diese finden. Geben uns die Kunden „einen Daumen hoch“, verfolgen wir das Konzept weiter. Ansonsten nutzen wir die wertvollen Anmerkungen, um dieses entweder neu zu denken oder immer weiter zu verbessern. Dafür haben wir auch die Plattform „Allianz Zukunftsgestalter“ ins Leben gerufen. Hier stellen wir neue Projekte vor, und registrierte User nehmen aktiv an der weiteren Gestaltung teil. In der Vergangenheit war das unter anderem die Allianz Gesundheits-App, bei der Ideen, Hinweise und Wünsche unserer Kunden in die Programmierung eingeflossen sind.