Tipps & Infos

Pflegeleistungen beantragen

So beantragen Sie Pflegeleistungen bei der Allianz Private Krankenversicherung.

In Kürze
Pflegegrade
Ist ein Mensch pflegebedürftig, wird zwischen fünf Pflegegraden unterschieden. Jedem Pflegegrad sind bestimmte Leistungen zugeordnet.
Pflegeleistungen erhalten
Pflegeleistungen müssen Sie beantragen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie am besten vorgehen und wer Sie unterstützt, wenn Sie einen Antrag stellen wollen.
Vollmachten
Im Notfall  ist die betroffene Person unter Umständen nicht in der Lage, ihren Willen selbst kundzutun. Vollmachten verhindern, dass das Betreuungsgericht möglicherweise Entscheidungen gegen Ihren Willen trifft.
Fragen und Antworten
Erfaren Sie alles Wichtige rund um rund um den Pflegeantrag, die damit verbundenen Abläufe, welche Unterlagen nötig sind, und wie Sie vorgehen, wenn Sie Pflicht- und Zusatzversicherung bei unterschiedlichen Versicherungen abgeschlossen haben.
Wir unterstützen Sie, wenn Sie Pflegeleistungen beantragen willen
Antrag auf Pflegeleistungen für Versicherte der Allianz Private Krankenversicherungs-AG
Wir unterstützen Sie, wenn Sie Pflegeleistungen beantragen willen
Wir unterstützen Sie, wenn Sie Pflegeleistungen beantragen möchten. Hier finden Sie wichtige Informationen und hilfreiche Adressen.
Unser Tipp: Regeln Sie rechtzeitig, was Ihnen persönlich wichtig ist.
Außerdem haben wir Antworten auf die meistgestellten Fragen zum Thema „Pflege“ für Sie zusammengestellt.
Graduelle Einteilung
Infografik: Pflegegrade im Überblick
Menschen, die aufgrund von körperlichen, geistigen oder seelischen Einschränkungen in höherem Maße fremder Hilfe benötigen, sind pflegebedürftig. Dabei wird zwischen fünf „Pflegegraden“ unterschieden. Jedem Pflegegrad sind bestimmte Leistungen zugeordnet
Infografik: Pflegegrade im Überblick
Schritt für Schritt
Pflegeleistungen müssen Sie beantragen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie am besten vorgehen:

Laden Sie einfach den „Antrag auf Pflegeleistungen“ herunter. Haben Sie hierzu keine Möglichkeit? Dann wenden Sie sich bitte an Ihren Vermittler oder die Allianz Kundenbetreuung unter 0800 4100108, Montag bis Freitag 8–20 Uhr.

Füllen Sie das Formular aus und schicken Sie es an uns zurück:

Video: So arbeitet Medicproof
  • Die kostenlose private Pflegeberatung der Firma Compass unter 0800 1018800 Montag bis Freitag 8–19 Uhr, Samstag 10–16 Uhr.

Wie geht es dann weiter?

  • Ein Gutachter der Firma Medicproof (dem medizinischen Dienst der privaten Krankenversicherer) meldet sich dann bei Ihnen. Weitere Infos finden Sie unter www.medicproof.de.
  • Er vereinbart mit Ihnen einen Hausbesuch. Vor Ort beurteilt der Gutachter die Pflegebedürftigkeit und schickt das Ergebnis an die Allianz.
  • Wir informieren Sie dann über Ihren Leistungsanspruch.
Video: So arbeitet Medicproof
Nicht nur eine Frage des Alters

Wenn ein Notfall eintritt, ist die betroffene Person unter Umständen nicht in der Lage, ihren Willen selbst kundzutun. Mit diesen Vollmachten verhindern Sie, dass das Betreuungsgericht möglicherweise Entscheidungen gegen Ihren Willen trifft.

  • Vorsorgevollmacht: Mit ihr bevollmächtigen Sie eine bestimmte Person, im Falle einer Notsituation alle oder bestimmte Aufgaben für Sie zu erledigen.
  • Betreuungsverfügung: Mit dieser Verfügung legen Sie selbst fest, wer im Falle einer Hilfebedürftigkeit Ihr Betreuer sein soll.
Rund um den Pflegeantrag
  • Ich möchte den Antrag auf Pflegeleistungen stellen (Tochter, Sohn beziehungsweise bevollmächtigte Person). Was muss ich beachten?

    Der Antrag auf Pflegeleistungen ist von der zu begutachtenden Person zu unterschreiben. Sind Sie im Besitz einer ausreichenden Vollmacht, so können auch Sie den Antrag auf Pflegeleistungen unterschreiben. Reichen Sie diese Vollmacht zusammen mit dem Antrag ein. Sollte die Vollmacht nicht ausreichen, kann keine Begutachtung in Auftrag gegeben werden.
  • Wer ist Medicproof?

    Die Firma Medicproof GmbH ist ein Tochterunternehmen des Verbandes der Privaten Krankenversicherung e. V. (PKV-Verband). Sie prüft die Leistungsvoraussetzungen für die private Pflegepflichtversicherung (PPV).

    Weitere Informationen finden Sie unter www.pkv.de.

  • Benötige ich zum Begutachtungstermin ärztliche Unterlagen?

    Es ist hilfreich für die Begutachtung, wenn Sie alle ärztlichen Unterlagen vom Hausarzt, Facharzt oder eventuell den Entlassungsbericht einer Klinik vorlegen. Bitte auch den Medikamentenplan – sofern vorhanden.
  • Dürfen Familienmitglieder oder Bekannte bei der Untersuchung dabei sein?

    Ja, wer anwesend sein soll, das entscheiden Sie.
  • Wie muss ich mir den Ablauf einer Begutachtung vorstellen?

    Im Mittelpunkt steht der Pflegebedürftige. Hierbei wird der Grad der Selbständigkeit beurteilt in den sechs Bereichen

    • Mobilität,
    • kognitive und kommunikative Fähigkeiten,
    • Verhaltensweisen und psychische Situation,
    • Selbstversorgung,
    • Bewältigung von und selbständiger Umgang mit krankheits- oder therapiebedingten Anforderungen und Belastungen,
    • Gestaltung des Alltagslebens und soziale Kontakte.

    Unser Infografik gibt Ihnen einen Überblick.

    Weitere Informationen finden Sie auf www.medicproof.de.

  • Bei mir liegt bereits Pflegebedürftigkeit vor. Die Situation hat sich aber verändert. Ich wünsche daher eine neue Beurteilung. Was muss ich tun?

    Rufen Sie uns in diesem Fall bitte an. Die Rufnummer der Kolleginnen und Kollegen finden Sie beispielsweise auf unserem letzten Abrechnungsbrief. Haben Sie keine Nummer zur Hand, rufen Sie uns unter 0800 4100108, (Montag bis Freitag 8:00–20:00 Uhr) an.
  • Ich habe eine Pflegezusatzversicherung bei der Allianz, die Pflegepflichtversicherung bei einem anderen Pflegeversicherer. Was ist zu tun?

    Übersenden Sie uns die Mitteilung Ihrer Pflegeversicherung über den bestätigten Pflegegrad, aus welchem der Beginn der Pflegebedürftigkeit hervorgeht. Die Unterlage senden Sie bitte an:

    Allianz Private Krankenversicherungs-AG
    10870 Berlin

  • Ich habe neben der Pflegepflichtversicherung auch eine Pflegezusatzversicherung bei der Allianz. Was ist zu tun?

    Wir erbringen die tariflichen Leistungen der Pflegezusatzversicherung, sobald die vereinbarten Leistungsvoraussetzungen vorliegen. Eine separate Information Ihrerseits ist nicht notwendig.
Bilder: Allianz