Allianz Private Krankenversicherung

Husten, zäher Auswurf und zunehmende Luftnot – das sind die Anzeichen von COPD. Die Lungenkrankheit kann die Atmung so stark einschränken, dass Alltagsaktivitäten wie Treppensteigen oder Einkaufen zur Herausforderung werden. COPD verläuft chronisch, ist aber behandelbar. Zum Erfolg der Therapie kann jede und jeder Betroffene selbst viel beitragen. Ob und wie schnell die Krankheit fortschreitet, liegt also auch in Ihrer Hand. Wir möchten Sie auf diesem Weg unterstützen und Ihnen wichtige Informationen und Tipps mitgeben.

  • In unserer Broschüre erfahren Sie:
  • Was passiert bei COPD in der Lunge?
  • Worauf kommt es bei der Behandlung an?
  • Was können Sie selbst für Ihre Lunge tun?

Wie Sie im Notfall reagieren Wie können Sie sich verhalten, um besser mit der Krankheit umzugehen? Bleiben Sie aktiv, informieren Sie sich über Ihre Erkrankung, nehmen Sie Medikamente wie verschrieben ein und planen Sie Ihre persönlichen Behandlungsziele gemeinsam mit dem Arzt. Rauchen Sie nicht, achten Sie auf Warnsignale der COPD und lernen Sie, was Ihnen bei einer plötzlichen Verschlechterung hilft.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und hoffen, Ihnen mit dieser Broschüre wertvolle Tipps an die Hand zu geben. 

Atmen ist Leben

Aufbau der Atemwege

Atmen mit COPD

Ursache Nummer eins: Rauchen

Schleichender Verlust der Lungenfunktion

Ist es COPD?

Lungenfunktion selbst messen – der Peak-Flow-Meter

Wie wird COPD behandelt?

Medikamente

Schutzimpfungen

Sauerstofflangzeittherapie und Beatmung

Werden Sie Nichtraucher

Lernen Sie inhalieren

Bleiben Sie aktiv

Treiben Sie Sport

Richtig handeln im Notfall

Selbsthilfe bei Atemnot

Profitieren Sie von einer Patientenschulung

Links und Adressen