Für Kunden mit einer Voll-Versicherung

Spezialisten-Vermittlung für eine unabhängige Zweitmeinung

Zweitmeinung bei Krebs

Für Kunden mit einer Voll-Versicherung

Entscheidend bei einer Krebsdiagnose ist es, schnell die richtige Therapie zu finden. Deshalb bieten wir betroffenen Ver­si­cher­ten in Kooperation mit dem Dienst­leister HMO (www.krebszweitmeinung.de), der deutschen Krebsgesellschaft und 37 Krebszentren ab sofort einen speziellen Zweitmeinungs-Service an. Wir möch­ten, dass unsere Versicherten von neu­es­ten wissenschaftlichen Erkenntnissen profitieren können und die Sicherheit erhalten, optimal versorgt zu sein.
Das Wichtigste auf einen Blick
Zum Kooperationspartner
  • Wer kann diesen Service nutzen?

    Kunden mit einer privaten Krankenvollversicherung bei der Allianz Private Kranken­ver­si­che­rungs-AG mit einer Krebsdiagnose erhalten nach Einreichung der Rechnung der HMO-AG eine Erstattung im tariflich versicherten Umfang (zum Beispiel bei Beihilfeversicherten nach Beihilfesatz).

    Ausnahme: Bei versichertem Standard-, Basis-, Notlagen-, PSKV-Tarif kann leider keine Kos­ten­über­nahme erfolgen. Sie können das Angebot allerdings als Selbstzahler ohne Erstattung durch die Allianz nutzen.

  • Kann ich den Service auch mit einer Zusatzversicherung nutzen?

    Für Allianz Versicherte mit einer Kranken-Zusatzversicherung ist eine Kostenerstattung leider nicht möglich. Es steht Ihnen aber frei, das Angebot auf www.krebsweitmeinung.de als Selbstzahler ohne Kostenerstattung durch die Allianz zu nutzen.
  • Welche Kosten werden erstattet?

    Die Empfehlungsleistung von HMO wird im tariflichen Rahmen für Heilkostenvollversicherte erstattet. Ausgeschlossen sind allerdings Kunden mit Standard-, Basis-, Notlagen- oder PSKV-Tarif.

    Der Erstkontakt bis zur Erteilung des Gutachtenauftrages ist immer kostenfrei. Widerrufen Sie den Gutachtenauftrag vor Weitergabe der Versicherten-Angaben an die Partnerklinik bzw. die Experten, wird eine Bearbeitungspauschale in Höhe von 125,00 EUR inkl. MwSt. durch HMO erhoben. Bitte beachten Sie, dass für diese Bearbeitungspauschale keine Kostenerstattung durch die Allianz erfolgen kann.

    Falls Sie innerhalb der nächsten drei Monate nach Widerruf doch noch eine Zweitmeinung über HMO einholen, wird die Bearbeitungspauschale auf das Honorar angerechnet.

  • Wird meine Selbstbeteiligung und Beitragsrückerstattung dabei beeinträchtigt?

    Ja, die Rechnung von HMO kann Ihren Selbstbehalt beeinflussen, wenn Sie diese bei uns einreichen.

    Dies gilt auch für nachfolgende Arztrechnungen eines empfohlenen Experten. Es gelten die vereinbarten tariflichen Bedingungen.

  • Rechnet die Allianz direkt mit HMO ab?

    Eine Direktabrechnung zwischen HMO und der Allianz ist derzeit leider nicht möglich. Das bedeutet, dass Sie die Rechnung von HMO zunächst, wie als Privatversicherter üblich, direkt begleichen müssen. Wenn Sie die Rechnung dann bei der Allianz einreichen, erstatten wir Ihnen die Kosten im tariflichen Umfang.
  • An wen schicke ich die Rechnung von HMO?

    Die Rechnung senden Sie, wie alle Ihre Erstattungsanträge, an die Allianz Private Krankenversicherungs-AG, am einfachsten digital per App.
  • Was ist, wenn ich den empfohlenen Arzt aufsuche?

    Wenn Sie die Behandlungskosten des empfohlenen Arztes bei der Allianz Private Krankenversicherungs-AG einreichen, erfolgt die Erstattung im tariflich versicherten Umfang. Es gelten die vertraglichen Vereinbarungen zu Erstattungshöhe, Selbstbehalt, Beitragsrückerstattung etc.
  • Erhält die Allianz Gesundheitsdaten, wenn ich das Angebot nutze?

    Nein. Die von Ihnen an HMO übermittelten Daten werden streng vertraulich behandelt und nur für die Einholung einer Expertenmeinung verwendet. Die Allianz hat zu keiner Zeit Zugriff auf Ihre Gesundheitsdaten.
  • Erhält HMO Kundendaten von der APKV?

    Nein. Sie entscheiden selbst, ob Sie am Service teilnehmen möchten und geben freiwillig und eigenverantwortlich Daten an HMO, falls Sie dies wünschen.
  • Wo finde ich weitere Informationen über HMO bzw. Krebszweitmeinung?

    Auf der Website www.krebszweitmeinung.de finden Sie ausführliche Informationen zu unserem Kooperationspartner und dem Serviceangebot selbst.
  • Gehört HMO zur Allianz?

    Nein, HMO ist ein selbständiges Unternehmen und unabhängig von der Allianz Gruppe.

    Die HMO AG ist ein in 2001 gegründetes deutsches Health-Care-Unternehmen mit einer Kooperation der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG). Sie arbeitet mit 37 Krebszentren zusammen. Sie entwickelte u. a. die Elektronische Patienten Akte (EPA).

Bild: Shutterstock-Elnur