Sechs Tipps für Ihre Gesundheit

Schwere Lasten am Arbeitsplatz

Sie müssen sich in der Arbeit regelmäßig bücken oder schwere Lasten tragen? Fehlbelastungen können dabei zu Schäden und Arbeitsunfähigkeit führen. Hier bekommen Sie hilfreiche Tipps, worauf Sie beim Bücken, Heben und Tragen achten sollten. 

Schwere Lasten am Arbeitsplatz
Bücken, Heben und Tragen
Schwere Lasten am Arbeitsplatz
In Deutschland sind die Muskel-Skelett-Erkrankungen auf Platz eins, wenn es um die Arbeitsunfähigkeitstage geht. Hauptgrund hierfür sind vor allem Fehlbelastungen, die häufig durch falsches Bücken, Heben oder Tragen verursacht werden.
In die Knie gehen
In die Knie gehen
Nutzen Sie ihre Beinkraft und gehen Sie in die Knie, wenn Sie Dinge auf- oder anheben.
Gerader Rücken
Achten Sie auf einen geraden Rücken, spannen Sie hierfür ihren Bauch an.
Gerader Rücken
Zu zweit tragen
Zu zweit tragen
Tragen Sie schwere Gegenstände nur zu zweit. 
Gerade Haltung
Gegenstände niemals in verdrehter Haltung tragen oder heben. 
Gerade Haltung
Zweimal laufen
Zweimal laufen
Laufen Sie lieber zweimal. 
Hilfsmittel nehmen
Nutzen Sie Hilfsmittel, wie zum Beispiel einen Rollwagen. 
Hilfsmittel nehmen
Lasten-Heben am Arbeitsplatz

Gelegentliches Lasten-Heben am Arbeitsplatz

Maximale Last für Frauen: 

  • 15 bis 18 Jahre: 15 kg 
  • 19 bis 45 Jahre: 15 kg
  • älter als 45 Jahre: 15 kg

Maximale Last für Männer: 

  • 15 bis 18 Jahre: 35 kg 
  • 19 bis 45 Jahre: 55 kg
  • älter als 45 Jahre: 45 kg

Häufiges Lasten-Heben am Arbeitsplatz

Maximale Last für Frauen:

  • 15 bis 18 Jahre: 10 kg
  • 19 bis 45 Jahre: 10 kg
  • älter als 45 Jahre: 10 kg

Maximale Last für Männer:

  • 15 bis 18 Jahre: 20 kg
  • 19 bis 45 Jahre: 30 kg
  • älter als 45 Jahre: 25 kg

(Quelle: Kompendium „Arbeitsschutzrecht“ – 2007, Taeger/Rose, Verlag Hüthig Jehle Rehm GmbH)

Inhalte: in Kooperation mit dem Heidelberger Institut für Gesundheitsmanagement/Dr. Klaus Weiß
Bilder: Titelbild - dusanpetkovic1/AdobeStock, Infografiken - Allianz