Langsam essen ist gesünder

Achtsames Essen in der Pause

Hektik im Arbeitsalltag sorgt für weniger Achtsamkeit beim Essen. Häufig essen wir zu schnell, merken gar nicht, dass wir eigentlich schon satt sind und fühlen uns nach dem Essen nicht gut.

Achtsame und gesunde Ernährung ist auch während der Arbeitspausen empfehlenswert
Langsam essen für mehr Genuss
Achtsame und gesunde Ernährung ist auch während der Arbeitspausen empfehlenswert
Achtsames Essen bedeutet vor allem langsam zu essen. Hierdurch wird sowohl das Sättigungsempfinden wie auch der Genuss gefördert. Denn unser Sättigungsgefühl tritt meist erst 15 bis 20 Minuten nach Mahlzeitenbeginn ein.
Vertrauen zurückgewinnen
Doch nicht allein das schnelle Essen ist schuld dafür, dass wir unser Sättigungsgefühl gar nicht mehr wirklich wahrnehmen. Ein weitaus größeres Problem besteht darin, dass wir meistens nur noch nebenher essen. Beim Autofahren oder neben der Arbeit. Wenn wir jedoch achtsam essen, ohne Ablenkungen, dann kommt das Vertrauen in das Sättigungsgefühl und auch das Hungergefühl wieder zurück. Zusätzlich kann langsames und bewusstes Kauen eine meditative Wirkung haben und entspannend wirken. Versuchen Sie es doch einmal während Ihrer nächsten Arbeitspause!
Der Weg zum Genuss
  • Nehmen Sie sich etwas Kleines zu essen.
  • Betrachten Sie es von allen Seiten.
  • Riechen Sie daran.
  • Spüren Sie es.
  • Nehmen Sie es in den Mund, ohne zu kauen und fühlen Sie es mit dem Mund und der Zunge.
  • Kauen Sie langsam und erleben Sie den Geschmack.
  • Kauen Sie mindestens 20-mal.
Inhalte: in Kooperation mit dem Heidelberger Institut für Gesundheitsmanagement/Dr. Klaus Weiß
Bilder: Achtsames Essen - contrastwerkstatt/AdobeStock; Richtig trinken - BestPhotoStudio/AdobeStock