Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen zu Cookies

Was tun im Pflegefall?

Arztsuche. Kontakt. Newsletter.


Online-Arztsuche

Zur Online-Arztsuche

Telefonische Arztsuche*
Telefonische Arztsuche

* 08 00.4 10 01 03 Mo. bis Fr. von 8-20 Uhr,
exklusiv für vollversicherte Kunden


Fragen zur Kostenerstattung
:
08 00.4 10 01 08 *
Fragen zum Vertrag:
08 00.4 10 01 09 *
Persönliches Arztgespräch:

08 00.4 10 01 03*

* Mo. bis Fr. von 8-20 Uhr, im Inland kostenfrei,
aus dem Ausland: +49 89.2 07 00 29 30 1


Info Auslandsreisekranken-versicherung
:
08 00.4 10 01 08*

Auslands 24h-Notruf:
+49 89.67 85 12 34**

* Mo. bis Fr. von 8-20 Uhr, im Inland kostenfrei
** 24 Std./ 7Tage, gebührenpflichtig


Einfach besser informiert


Melden Sie sich für den kostenlosen E-Mail-Newsletter der Allianz Gesundheitswelt an. Bleiben Sie immer bestens informiert über aktuelle Themen, Aktionen und unsere Services.

Zur Newsletteranmeldung

  • Arztsuche
  • Kontakt
  • Ausland
  • Newsletter

  Schritt für Schritt

Allianz - Auch bei Pflegebedürftigkeit lässt sich Lebensqualität erhalten.

Manchmal geht es schneller, als man denkt – ein Sturz, ein Unfall, und plötzlich ist jemand aus der Familie pflegebedürftig. Worauf Sie achten sollten und welche Schritte erforderlich sind, erklären wir Ihnen gerne.

  So sichern Sie sich Pflegeleistungen

Ein Pflegefall tritt ein – was tun?

Jetzt ist es wichtig, sich sofort mit Ihrer gesetzlichen oder privaten Pflegeversicherung in Verbindung zu setzen. Dort stellen Sie einen Antrag auf Pflegeleistungen.

Was passiert nach dem Antrag?

Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) begutachtet Ihre Situation und entscheidet über Art und Umfang der Leistungen anhand der fünf Pflegegrade. Privat Versicherte werden durch den Medizinischen Dienst der privaten Pflegeversicherer, MEDICPROOF, begutachtet.

Mit welchen Leistungen kann ich rechnen?

Entscheidend ist, wo Sie gepflegt werden. Erfolgt die Pflege zu Hause, stehen Ihnen monatlich Beträge für die Pflege durch Angehörige oder einen Pflegedienst zur Verfügung. Gegebenenfalls erhalten Sie auch Pflegehilfsmittel – fragen Sie bei Ihrer Pflegeversicherung nach.

Auch Ihre Pflegeperson muss sich einmal erholen. Dafür können Sie zum Beispiel die Verhinderungs- oder Kurzzeitpflege beantragen. Wichtig ist, dass sich Ihre Pflegeperson Ansprüche für die eigene Rente erarbeiten kann und während der Pflegetätigkeit eine gesetzliche Unfallversicherung besteht. Melden Sie daher Ihre Pflegeperson unbedingt namentlich bei Ihrer Pflegeversicherung an; diese leitet dann die Prüfung ein.

Übernimmt ein Alten- oder Pflegeheim Ihre Versorgung, erhalten Sie ebenfalls einen monatlichen Höchstsatz. Dieser deckt Ihre Aufwendungen jedoch nicht, es verbleibt jeweils ein Eigenanteil. Sollten Sie Fragen rund um die Leistungen der Pflegeversicherung haben, besteht als privat Pflegeversicherter ein Anspruch auf eine kostenlose und unabhängige Pflegeberatung (COMPASS Private Pflegeberatung GmbH Tel.: 08 00.1 01 88 00 kostenlos aus dem deutschen Festnetz). Auf Wunsch auch bei Ihnen zu Hause. Mehr Informationen finden Sie auf www.compass-pflegeberatung.de.

Und falls Pflege zu Hause nicht möglich ist?

Ist die Pflege zu Hause nicht möglich, können Sie sich von Ihrer Pflegeversicherung über geeignete Einrichtungen informieren und beraten lassen. Bitten Sie zum Kostenvergleich um eine Liste der zugelassenen ambulanten Pflegedienste beziehungsweise der stationären Pflegeeinrichtungen an Ihrem Wohnort. Eine gute Hilfe ist auch die Pflege-Hotline der Allianz: 08 00. 4 72 02 01 kostenfrei aus allen deutschen Netzen.

Richtig schützen

Jetzt auch mit staatlicher Förderung: Informieren Sie sich über unsere attraktiven Pflegetagegeldprodukte. Den Beitrag für Ihren optimalen Schutz können Sie einfach und unverbindlich online berechnen.

  Weitere Informationen und Downloads

  Die Services

Allianz - Patientenbegleiter

Patientenbegleiter

Der Patientenbegleiter unterstützt Sie und Ihre Angehörigen bei stationären Aufenthalten im Krankenhaus und bei schweren Erkrankungen mit individueller Begleitung und Beratung.

Allianz - Hilfsmittelservice

Hilfsmittelservice

Wenn Sie ein Hilfsmittel benötigen, können wir Ihnen in den meisten Fällen bei der Versorgung helfen: Wir kooperieren mit namhaften Unternehmen der Hilfsmittelbranche.

Allianz - Service: Doc on Call 

Doc on Call

Unser kostenloser Service Doc on Call ermöglicht Ihnen, sich zu medizinischen Fragen fachkundig am Telefon beraten zu lassen.