Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen zu Cookies

Saisonal einkaufen

Arztsuche. Kontakt. Newsletter.


Online-Arztsuche

Zur Online-Arztsuche

Telefonische Arztsuche*
Telefonische Arztsuche

* 08 00.4 10 01 03 Mo. bis Fr. von 8-20 Uhr,
exklusiv für vollversicherte Kunden


Fragen zur Kostenerstattung
:
08 00.4 10 01 08 *
Fragen zum Vertrag:
08 00.4 10 01 09 *
Persönliches Arztgespräch:

08 00.4 10 01 03*

* Mo. bis Fr. von 8-20 Uhr, im Inland kostenfrei,
aus dem Ausland: +49 89.2 07 00 29 30 1


Info Auslandsreisekranken-versicherung
:
08 00.4 10 01 08*

Auslands 24h-Notruf:
+49 89.67 85 12 34**

* Mo. bis Fr. von 8-20 Uhr, im Inland kostenfrei
** 24 Std./ 7Tage, gebührenpflichtig


Einfach besser informiert


Melden Sie sich für den kostenlosen E-Mail-Newsletter der Allianz Gesundheitswelt an. Bleiben Sie immer bestens informiert über aktuelle Themen, Aktionen und unsere Services.

Zur Newsletteranmeldung

  • Arztsuche
  • Kontakt
  • Ausland
  • Newsletter

  Näher am Geschmack

Allianz - Saisonal gekaufte Produkte haben kulinarische und ökologische Vorzüge.

Sonnengereifte Tomaten, intensiv schmeckende Erdbeeren – viel zu selten sind solche Genüsse in Zeiten des Turbogemüses aus dem Treibhaus. Dabei gibt es einen ganz einfachen Weg zum Gipfel des Geschmacks: Obst und Gemüse der Saison.

  Eine Frage des Aromas

Frische Kirschen mitten im Winter? Heute kein Problem: Dank der Globalisierung und moderner Anbaumethoden sind frisches Obst und Gemüse jeder Sorte ganzjährig lieferbar. Ob die weitgereisten Lebensmittel Ihre Erwartungen erfüllen, steht allerdings auf einem anderen Blatt.

Wenn Sie stattdessen saisonal einkaufen, zahlen sich Ihre Vorteile nicht nur in barer Münze aus. Obst und Gemüse der Saison sind frischer, aromatischer, günstiger – und besser für die Umwelt. Der einfachste Weg dazu ist der Griff zu Produkten aus der Region. Diese können zum optimalen Reifezeitpunkt geerntet werden, weil der Weg zum Verbraucher kurz ist. Vorteil für Sie: Die Pflanzen hatten genug Zeit, den Geschmack sowie Nährstoffgehalt auf den Höhepunkt zu bringen – was Ihrer Gesundheit zuträglicher ist.

Pluspunkte gibt es auch für die Energiebilanz. Lange Transportwege entfallen, die Pflanzen wachsen unter freiem Himmel und benötigen kein künstliches Klima unter Glas. Die Aufzucht etwa von Kopfsalat in beheizten Gewächshäusern setzt im Vergleich zum Freilandanbau mehr als das 30-fache an Kohlendioxid frei. Außerdem verlangen abweichend vom Jahreslauf gezogene Feldfrüchte nach mehr Chemie, mit dem Risiko einer höheren Schadstoffbelastung.

  Genuss im Rhythmus

Auch auf andere Weise verhelfen Ihnen saisonale Produkte zu mehr Lebensfreude: Sie gewinnen wieder ein Gespür für den Jahreszyklus und genießen Früchte oder Gemüse dann, wenn nicht nur deren Qualität auf dem Höhepunkt ist, sondern auch das Drumherum stimmt; Erdbeeren und Spargel, wenn der Frühling mit aller Macht loslegt und die Lebenslust mit den Temperaturen steigt; Äpfel und Weintrauben im goldenen Herbst, wenn bei langsam fallenden Temperaturen die darin eingefangene Sonne wärmt. Letztendlich haben Sie mehr Kreativität in der Küche und Abwechslung auf dem Teller, wenn nicht jede Woche die gleiche Auswahl im Einkaufskorb liegt.

Vernachlässigen Sie auch den Zusammenhang zwischen der Jahreszeit und Ihren ernährungsphysiologischen Bedürfnissen nicht. Zartes Grün im Frühling, Leichtes und Frisches im Sommer, knackige Knollen im Herbst und gehaltvoller Wirsing im Winter: Was die Natur gerade anbietet, braucht auch Ihr Körper in dieser Saison. Schwere Eintöpfe bei 30 Grad im Schatten schlagen auf den Magen, frischer Spargel hilft dagegen beim Entschlacken nach den langen Wintermonaten.

Besser fühlen

Kulinarischer Genuss ist ein guter Weg, sich vom Stress des Alltags zu erholen. Weitere Anregungen, den Kopf wieder frei zu bekommen, erhalten Sie in unserem Artikel „Abstand gewinnen“.

  Falsche Freunde

Ein Problem beim Einkauf sind Produkte, die zwar in der Saison angeboten werden, jedoch von weit her kommen. Äpfel aus Südafrika oder Knoblauch aus China büßen auf ihrer Reise um den Globus nicht nur Aroma ein, sondern haben auch eine verheerende Energiebilanz. Sobald Sie den Unterschied zwischen echter Saisonware und unter falscher Flagge segelnden Lebensmitteln erschmeckt haben, achten Sie beim Einkauf automatisch auf die Herkunft.

Zu guter Letzt: Saisonales Einkaufen bedeutet nicht, dass Sie sich ausschließlich auf heimische Produkte beschränken müssen. Gerade in den dunklen Wintermonaten sorgen etwa Ananas oder Orangen für den notwendigen Vitaminschub.

  Alles hat seine Zeit

Welcher Salat gehört zum Sommer? Welches Obst kauft man entsprechend der Jahreszeit? Antworten gibt der Saisonkalender, der Sie durch das aktuelle Angebot der Saison führt. So greifen Sie auf dem Wochenmarkt zielsicher zum richtigen Produkt aus der Region.

Von Ananas bis Zwiebeln: Unten erfahren Sie für jeden Monat, welches Obst, Gemüse und welche Salate Sie am besten einkaufen.

  Weiterführende Informationen

  Mehr in der Allianz Gesundheitswelt

  Die Services

Allianz -  

Infothek

Im Rahmen unseres Services Infothek bieten wir Ihnen eine Fülle qualitäts­ge­prüf­ter Pa­tien­ten­in­for­mations- und Ge­sund­heits­broschüren.

Allianz - Service: Doc on Call 

Doc on Call

Unser kostenloser Service Doc on Call ermöglicht Ihnen, sich zu medizinischen Fragen fachkundig am Telefon beraten zu lassen.

Allianz - Rund um die Ernährung 

Rund um die Ernährung

Umfangreiche Tipps für eine ausgewogene und gesunde Ernährung und Wissenswertes zu Lebensmitteln und Vitalstoffen.