Warnung: Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte wechseln Sie zu einem moderneren Browser wie Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Caponata ist ein süßsaures Gemüsegericht aus der sizilianischen Küche. Jan, der ja sehr gerne kocht, verrät in diesem Video, wie er dieses Gericht zubereitet. Und dass er es ohne Beilagen oder Brot ist, denn in seiner Trainingsgruppe sagt man „Brot macht langsam.“ Viel Spaß beim Nachkochen und bon appétit.
Weitere Videos mit Jan Frodeno
Hier noch mal alle Zutaten und wie man die Caponata zubereitet:
 
  • Zutaten: 2 Auberginen, 3 rote Zwiebeln, 2 große Dosen geschälte Tomaten, je eine Hand voll Mandelplättchen, Rosinen, Kapern und grüne Oliven entsteint, etwas Balsamico und ein Schuss Olivenöl, 2-3 Basilikumblättchen, Pfeffer, Salz, nach Geschmack noch eine Chilischote und ein Schuss Honig und los geht's:
  • Mandeln anrösten (und für später zur Seite legen)
  • Zwiebeln schneiden und in einer Pfanne mit Olivenöl andünsten, bis sie glasig sind
  • in der Zwischenzeit die Auberginen schneiden
  • die Auberginen zu den Zwiebeln geben
  • das Ganze etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze braten lassen
  • mit Balsamico ablöschen, kurz einkochen lassen und die Dosentomaten dazugeben (wer es etwas schärfer mag, kann ein bisschen Chili dazu mischen)
  • je nach Geschmack salzen und pfeffern
  • Oliven, Kapern und Rosinen in die Pfanne geben
  • das Ganze noch 5 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen
  • je nach Geschmack etwas Honig hinzufügen
  • noch ein wenig Salz und Pfeffer, die gerösteten Mandeln und frisches Basilikum dazugeben
  • Nicht vergessen: Zum Schluss etwas Olivenöl darüber träufeln – fertig!