Warnung: Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte wechseln Sie zu einem moderneren Browser wie Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Fit mit Frodeno: Video-Tipps

Jan Frodenos Rezept für selbst­gemachten Linsen-Hummus mit Möhren

Jan kocht ja sehr gerne. Heute verrät er wieder eines seiner Lieblingsrezepte: Linsen-Hummus mit Möhren. Und er erklärt, warum Linsen auch für Sportler so gesund sind. Viel Spaß beim Zuschauen und Nachkochen.
Weitere Videos mit Jan Frodeno

Das braucht man dafür…

1 Tasse Linsen, Saft von eineinhalb bis zwei Zitronen, 2 Knoblauchzehen, ca. 150 Gramm Tahini (Paste aus feingemahlenen Sesamkörner), Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Olivenöl, Möhren, Zwiebeln, Pinienkerne

…und so wird der Hummus zubereitet:

  • die Linsen vorkochen (kann auch 3 oder 4 Tage im Voraus sein) und in den Mixer geben,
  • den Zitronensaft darüber träufeln,
  • dazu zwei Knoblauchzehen,
  • das Tahini beimischen,
  • je nach Geschmack salzen und pfeffern,
  • etwas Kreuzkümmel dazu,
  • einen guten Schuss Olivenöl
  • und, um dem Ganzen eine schön cremige Konsistenz zu verleihen, einen Schluck Wasser dazugeben oder – noch besser – ein paar Eiswürfel,
  • dann alles gut durchpürieren.

Zum Servieren:

  • Ein paar Möhren und Zwiebeln im Ofen anrösten,
  • den Hummus auf einen Teller geben,
  • die Möhren und Zwiebeln dazugeben,
  • etwas Kreuzkümmel,
  • ein paar Pinienkerne
  • und zum Schluss noch mal Olivenöl drüber sowie etwas Salz und Pfeffer – fertig!